Countdown zur Spielemesse

Wenige Tage vor der diesjährigen Spielemesse in Essen ist es wirklich mal Zeit für einen kurzen Zwischenstand zu den kommenden Produkten. Damit ihr wisst, woran wir momentan in Hochtouren arbeiten. Und was alles zu erwarten ist.

Pünktlich zur Messe sind nun Sperrzone Boston und das Matrix-Regelbuch Datenpfade erschienen. Zusammen mit dem Schattenläufer und dem neuesten gelben Abenteuerband Mission Chicago sind das eine Menge schwerer Kartons, die vom 8. bis 11.10. in der Messe Essen an unserem Stand angeschaut und gekauft werden können. Aber auch euer heimischer Rollenspielhändler sollte die Bücher demnächst im Angebot haben.

Wer uns trotzdem auf der Messe besuchen möchte: unseren Hauptstand mit Verkauf findet ihr in Halle 3, Stand M110, der kleine Rollenspielstand mit einigen Einführungsrunden ist in der Comic- und Geek-Halle 2, Stand C128. Dort könnt ihr auch am Samstag, 10.10., von 14 - 15 Uhr unseren Chefredakteur Tobias „Tigger“ Hamelmann zum Meet and Greet treffen. 

Neben der Messe arbeiten wir vor allem an Übersetzungen. Das nächste Buch soll das englische Chrome Flesh werden, dass bei uns den nicht wirklich deutsch klingenden Titel „Bodyshop“ bekommen wird. Vermutlich folgt darauf das ebenfalls in der Übersetzung liegende Bloody Business. Dafür planen wir zurzeit einigen deutschen Zusatzinhalt.

Die gelben Abenteuerbände werden natürlich weiter geführt. Wie schon vermutet mit dem zweiten Teil der Missions in Chicago. Da hapert es momentan ein wenig an der Geschwindigkeit der amerikanischen Veröffentlichungen, aber wir sind noch guter Dinge.

Generell gilt bei den Büchern: Die Preispolitik soll beibehalten werden und ist nicht dazu gedacht, euch wie eine Zeitschriftenserie immer höhere Preise unter zu mogeln. Die Core Regelwerke sollen bei 20€ bleiben. Besonders dicke Bände und solche mit mehr deutscher Schreibarbeit können gelegentlich etwas darüber liegen - aber als Ausnahme. 

Die PDFs der neueren Bücher sollen eigentlich zeitnah in den Shop wandern. Wenn das nicht immer klappt, liegt das nicht daran, dass es zurückgehalten wird, sondern daran, dass der zuständige Redakteur es schlicht noch nicht gemacht hat. Da geloben wir euch Besserung! 

Das war es erstmal als Überblick. Andere Baustellen gibt es hier diverse. Aber momentan ist nichts davon spruchreif genug für eine auch nur halbwegs ordentliche Ankündigung. Und von den Romanen fangen wir lieber gar nicht erst an.

»Hoi Chummer, Willkommen in den deutschen Schatten.«